Newsletter

CO2 – Steuer

Nach den Willen der Bundesumweltministerin Svenja Schulze soll die CO2-Steuer den Gebrauch von Benzin, Diesel, Heizöl und Erdgas teurer machen! Und das kommt von einer SPD-Ministerin!! (bin mir nicht sicher, ob das so zusammenpasst, aber die brauchen wohl keine Wähler mehr) 35 Euro soll eine Tonne Kohlendioxid 2020 kosten, aber wie Sie das ausgerechnet hat, daß weiß Ich leider nicht. Wurde vielleicht ein externer Berater für ein paar lächerliche Millionen damit beauftragt, damit man später behaupten kann, daß man das hat errechnen lassen ?

Aber was steckt dahinter ?

Ganz einfach – Straße frei (und ein warmes Haus) für die Oberschicht !!

Vielleicht hat die gute Frau noch nicht mitbekommen, daß die heutigen Klein-und Mittelklassewagen nicht die Sparsamsten sind. Gehen wir mal von einer Reisegeschwindigkeit von 130 km/h aus , Fahrzeug ist besetzt mit 4 Personen, Hauptreisezeit Sommer, Klimaanlage ist natürlich an! Fahrt von München nach St.Peter Ording – Fahrzeit 9 Std. – 5 Std. Stau. Klein-und Mittelklassewagen 1,3l Hubraum, die gehobene Klasse 2,5 l Hubraum. Unter diesen Reisebedingungen verbraucht das Auto der „Gehobenen Mittelklasse“ kaum mehr !! Und wie weit kommt das E-Auto bei gleichen Bedingungen? Die Infrastruktur dafür hat Frau Schulze hoffentlich zum Start der neuen CO2-Steuer auch fertig. Ach, was schreibe Ich hier nur, dafür ist doch Herr Scheuer zuständig, der unter Umständen erstmal eine halbe Milliarde € an Steuergeldern verprasst hat. Aber das ist nicht weiter schlimm – sind nur ca. 7 Euro pro Einwohner. Aber für Herrn Scheuer könnte das vielleicht ein Nachspiel haben, schlimmstenfalls die Versetzung nach Brüssel !!

Greta Thunbergs Rede beim UN-Klimagipfel

Leute, Greta ist Spitze !! Da hocken unsere Abgesannten beim UN-Klimagipfel und applaudieren nach Gretas Rede, als ob Sie noch niemals von diesen Problemen gehört hätten – und nach dem Gipfel sind Sie wahrscheinlich alle mit dem Fahrrad nach Hause gefahren und haben die Heizung runtergeregelt um CO2 zu sparen. Als Kleinkind gab es bei uns 1x im Jahr Kaspertheater und das war lustig, heute haben wir das jeden Tag und es wird langweilig !! und teuer !!

Fazit

Wir Entenfahrer waren und sind Umweltbewußt und deshalb fahren wir auch diese Autos. Seit es diese Fahrzeuge gibt, ist der Benzinverbrauch unter 7 Liter und das seit über 70 Jahren. Sogar das Tempolimit von 100km/h hat Andre´Citroen schon bedacht. Das Fahrzeug ist vollständig recyclebar oder löst sich von alleine auf – mal sehen wie das die Batterieautos hinbekommen – Und jetzt warten wir mal ab, wie lange uns der Spaß mit der Ente noch gegönnt wird.